Hausmittel zum Haarkur selber machen

Kinderleicht die eigene Haarkur herstellen

Mit uns können Sie die eigene Haarkur selber machen und das recht schnell. Die Zutaten für die Haarkur sind im Haushalt zu finden. Kaum zu glauben, dass man im Grunde alle Zutaten im eigenen Haushalt hat und noch nie für das Haar genutzt hat. Dabei spart man so viel Geld, wenn man die Haarkur selbst macht.

Eine Haarkur soll viel bewirken, umso enttäuschter ist man, wenn diese gar nicht so wirkt, wie versprochen. Haarkuren aus der Drogerie wirken nicht immer und sind doch teuer. Leichter ist es, die eigene Haarkur zu gestalten. Wir möchten Ihnen aufzeigen, wie leicht dies ist.

Hausmittel zum Haarkur selber machen

Eine Haarkur selber machen mit natürlichen Hausmitteln.

Haarkur für Glanz und Feuchtigkeit

Sie brauchen dafür nur Olivenöl, Eigelb, Zitronensaft, Honig, Milch, Quark und Avocado. Diese Zutaten werden vermengt, die Avocado wird dafür vorab noch gerieben. Einfach ins Haar geben, eine gewisse Zeit einwirken lassen, ausspülen und wunderbare Haare genießen. Die Haarkur sollte nicht aufbewahrt werden, sondern frisch eingesetzt werden. Diese Kur darf nicht öfter als einmal in der Woche eingesetzt werden. Das Öl würde das Haar nur unnötig beschweren.

Olivenöl ist die einfachste Haarkur der Welt

Diese Haarkur kommt aus dem Süden und setzt sich immer mehr durch. Man braucht dafür nicht mehr als Olivenöl, welches in das feuchte Haar einmassiert wird. Das Ganze muss 10 Minuten einwirken, dann noch einmal mit Shampoo auswaschen. Die Haare glänzen ungemein. Noch besser kann die Haarkur wirken, wenn man sich ein Handtuch um den Kopf wickelt. Auch über Nacht kann man das Olivenöl einwirken lassen, wenn die Haare sehr strapaziert sind. So kann es sich gut erholen und wird am nächsten Tag nach der Haarwäsche wirken, als käme man gerade vom Friseur.

Mandelöl als Haarkur gegen Spliss

Gerade bei von Spliss befallenen Haaren ist die Haarkur wichtig. Mandelöl bewirkt eine menge, einfach in die Haarspitzen kneten, einwirken lassen und ausspülen. Auch hier gilt, dass das Öl gerne über Nacht einwirken kann, um die Haare besser aussehen zu lassen. Öl mit Zitrone wirkt sehr positiv und bringt neue Frische ins Haar. Das angegriffene Haar erholt sich und die Haarfarbe sieht aufgefrischt aus.

Eier für Glanz in den Haaren

Auch Eier wirken als Haarkur sehr gut. Einfach zwei Eier vermengen, wie man es für Rührei tun würde. Die Masse gut im Haar verteilen und mindestens 20 Minuten einwirken lassen. Nach dem Auswaschen ist das Haar sofort von Glanz erfüllt und sieht viel gesünder aus. Gibt man noch Rum dazu, lässt sich das Ei viel leichter auswaschen. Viel muss es nicht sein, ein kleiner Schuss ist absolut ausreichend.

Leave a Reply