Besondere Eigenschaften von Matcha Tee

Tee war für die Bevölkerung Chinas schon immer essentieller Bestandteil der einheimischen Esskultur. Der chinesischen Sage nach testete der göttliche Herrscher und Pflanzenexperte Shen Nong vor etwa 5000 Jahren zahlreiche Pflanzen an sich aus. Sein Ziel war es, nützliche Arten zu finden, aus denen sich Getränke mit medizinischen Eigenschaften herstellen ließen, wodurch der Tee entstand. Später begaben sich buddhistische Mönche auf Reisen nach China. Von dort brachten sie den Grünen Tee als Meditationsgetränk nach Japan.

Auf diese Weise wurde auch das Zubereiten und Trinken von gemahlenem Tee, dem sogenannten Matcha bekannt. Während er in China allmählich in Vergessenheit geriet, gewann er im japanischen Buddhismus zunehmend an Bedeutung. Er gilt heute als hochwertigste und seltenste Teesorte Japans und zeichnet sich nach wie vor durch seine meditative und gesundheitsfördernde Wirkung aus.

Besondere Eigenschaften von Matcha Tee

© pixabay.com | CC 0

Besondere Eigenschaften von Matcha Tee

Ein edler Tee mit großem Potenzial

Matcha ist ein Tee, der nur aus den edelsten Bestandteilen des Grünteeblattes, dem feinen Blattfleisch hergestellt wird. Dadurch zeichnet er sich auch durch eine kräftige, grüne Farbe aus. Vor der Ernte werden die Blätter beschattet und danach in Steinmühlen zu einem überaus feinen Pulver gemahlen. Nur die frischesten Blätter mit einem weichen Aroma eignen sich für die Weiterverarbeitung zu Matcha. Das entspricht etwa fünf Prozent eines Teestrauches. Da der Tee sehr aufwändig und nach jahrhundertelanger Tradition hergestellt wird, gilt er als besonders edle und hochwertige Teesorte und ist entsprechend teuer. Trotzdem machen ihn seine wertvollen Inhaltsstoffe und seine belebende Wirkung so überaus beliebt.

Inzwischen ist die Nachfrage nach Matcha auch innerhalb Deutschlands extrem gestiegen. In Großstädten wie Hamburg oder Berlin haben bereits Teesalons eröffnet, die den besonderen Grüntee anbieten. Aber es gibt mittlerweile auch zahlreiche Onlineshops wie zum Beispiel gruener-tee-koyamaen.de, die sich auf den Verkauf von hochwertigem Matcha-Tee spezialisiert haben. Welches Potenzial in Matcha steckt, hat auch die Lebensmittelindustrie bereits erkannt. Da sein Geschmack leicht herb und ein wenig grasig wie starker grüner Tee, nur etwas weniger bitter ist, wird er zum Beispiel eingesetzt, um Genussprodukte mit Grüntee-Aroma herzustellen. Auch Chocolatiers, Gastronomen und Sterne-Köche bieten bereits zahlreiche Speisen mit Matcha an.

Gesunde Inhaltsstoffe mit besonderer Wirkung

Durch den Genuss von Matcha Tee nimmt der Körper neben den wasserlöslichen auch alle wasserunlöslichen Wirkstoffe des grünen Tees auf. Dazu gehören wertvolle Inhaltsstoffe wie

  • Clorophyll
  • Antioxidantien
  • Catechine
  • Vitamin A und E
  • Beta-Karotine
  • Mineralien
  • Proteine
  • Zell-Fasern

Auch wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen: Grüner Tee hat eine gesundheitsfördernde Wirkung, wenn er täglich getrunken wird. Der Inhaltsstoff EGCG wirkt entzündungshemmend und weist bei Erkrankungen des Immunsystems einen positiven Effekt auf. Sogar auf Krebs soll Matcha gesundheitsfördernde Einflüsse haben, da durch ihn scheinbar das Tumorwachstum gehemmt werden kann.

Matcha ist aber nicht nur außerordentlich gesund, sondern er besitzt auch andere tolle Eigenschaften. Der Tee ist ein echter Wachmacher und stellt damit eine gesunde Alternative zum klassischen Kaffee dar. Er enthält nur halb so viel Koffein wie eine Tasse Kaffee, wirkt aber trotzdem genauso belebend. Gleichzeitig wirkt er wegen der zahlreich enthaltenen Aminosäuren ausgleichend. Japanische Forscher haben außerdem herausgefunden, dass die Catechine den Fettabbau im Körper ankurbeln. Aus diesem Grund findet er immer häufiger im Rahmen von Diäten Verwendung. Matcha ist darüber hinaus ein sehr guter Haut- und Sonnenschutz. Ist der Körper längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt, schädigen freie Radikale die Zellmembranen der Haut. Das bewirkt, dass sie schneller altert. Die in Matcha enthaltenen Catechine hindern die Radikale daran, in die Haut einzudringen und beugen Hautschäden und Falten vor.

Leave a Reply