5 Hausmittel für zarte & weiche Haut

Natürliche Hausmittel für schöne weiche und zarte Haut. Nutzen Sie Hausfrauentipps für eine zarte, geschmeidige und sanfte Haut. Fragen Sie Sich auch: „Wie bekommt man glatte Haut“? Immer dann, wenn Sie unter raue und trockene Haut leiden oder Ihre Haut an Geschmeidigkeit verliert, sollten Sie Ihrer Haut schnell Ihre Hilfe anbieten und ihr ein pflegendes Vollbad gönnen.

1) Jojoba-Reis und Vollmilch für zarte Haut

Verwenden Sie eine Packung aus Jojoba-Reis und Vollmilch. Die Zubereitung und Anwendung ist denkbar einfach: Sie müssen nur einen Esslöffel des Jojoba-Reis in ein wenig Vollmilch unterrühren. Zur Vorbereitung sollten Sie zudem ihre Haut mit Jojobaöl einreiben und den Brei aus Reismehl anschließend gleichmäßig darauf verteilen. Nachdem sie die Kur 10 Minuten haben einwirken lassen, können Sie Ihre Haut mit lauwarmem Wasser abspülen. Besonders sinnvoll ist dieser Tipp für die Pflege der Hand und vor allem den Handrücken geeignet, weil so Ihre Hände ohne große Mühe zart und weich oder anders ausgedrückt Ihre Hände eine besonders sanfte, geschmeidige, zarte und weiche Haut bekommen.

5 Hausmittel für zarte & weiche Haut

Natürliche Hausmittel helfen weiche und zarte Haut zu bekommen.

2) Schokoladenmaske für weiche Gesichtshaut

Mit einer Schokoladenmaske bekommt man eine samtig weiche Haut, die zum anbeißen schön ist, gut riecht und seidig schimmert. Viele Naturextrakte bieten der Haut nachhaltige Pflege, aber die einfache Blockschokolade kann noch viel mehr. Die Inhaltsstoffe der „guten“ Schokolade, die mindestens zu 70% aus reinem Kakao bestehen sollte, besitzen nicht nur eine antiseptische Wirkung, sondern auch viele Vitamine, die der Haut zu mehr Glanz verhelfen. Schätzungsweise 300 verschiedene Substanzen im Kakao sorgen für ein beleben der Haut. Darunter sind Koffein, Eiweiße, Antioxidantien und natürlich Fette, die der Haut zu einem seidigen Schimmer verhelfen. Ein weiterer Vorteil; auf der Haut angewandt macht Kakao nicht dick.

3) Klopftechnik für geschmeidige Haut

In der Tat stellt die Klopftechnik eine effektive Variante dar, die Gesichtshaut zu erfrischen und zu beleben, dadurch erhält sie einen rosigen Teint. Geklopft wird dazu leicht mit den Fingerspitzen etwas oberhalb zwischen den Augen, in der Regel reichen ein bis zwei Minuten dieser Anwendung. Auch die Schläfen und Wangenknochen können entsprechend bearbeitet werden. Genau wie bei einer Massage wird die Haut auf diese Weise effektiv durchblutet und belebt, die Zellen werden konstruktiv angeregt und dies sorgt für einen frischen Teint. Denn Ursache einer müden Gesichtshaut sind oft Einschränkungen der Zelltätigkeiten und mangelnde Durchblutung. Die Klopftechnik ist deshalb noch wirksamer als die Massage, weil nicht nur die Haut angeregt wird durch die angewendeten Streichbewegungen, sondern die hauterneuernden Zellen quasi sanft wachgeklopft werden, damit diese wieder voll funktionstüchtig arbeiten. Die Konsequenz ist folglich eine Minderung von Falten und ein insgesamt klareres Hautbild im Gesicht. Wer sich also jeden Morgen etwas gutes für die Schönheit gönnen möchte, nutzt die Klopftechnik für ein bis zwei Minuten.

4) Honig und Milch für weiche Haut

Honig und Milch Maske als Hausmittel für eine geschmeidige Haut. Die Zubereitung und Anwendung ist einfach. Verrühren Sie etwa 3-4 EL Honig in 1-2 Tassen mit warmer Milch mit einem möglichst hohem Fettgehalt, bis sich der Honig aufgelöst hat. Anschließend geben Sie die Mischung mit ins Badewasser, um ihre Haut auf natürliche Art zu glätten.

5) Aprikosensaft für sanfte Haut

Ein Liter Aprikosensaft in ein Vollbad untermischen als Alternative für eine schöne glatte und geschmeidige Haut. Wenn Sie regelmäßig beim Baden diese Beauty-Tipps beachten und anwenden, wird Ihre Haut wieder zart und geschmeidig. Wenn Sie diese Methode öfters anwenden, werden Sie eine super zarte und glatte Haut bekommen.

Leave a Reply